West Highland Way 3. Teil – Etappe 4

Die heutige Etappe versprach witzig zu werden – es ging über den Devils Staircase, der höchsten Erhebung auf der Strecke.

Der Weg ging vom Hotel aus erst einmal an der A82 entlang und das Wetter war … schottisch …

146_LondonWestHighlandWay

147_LondonWestHighlandWay

148_LondonWestHighlandWay

149_LondonWestHighlandWay

150_LondonWestHighlandWay

Nach einer kleinen Strecke kamen wir am Fuß der „Treppen des Teufels“ an (passend zu diesem Blog) … dort ging es dann etwa 500 Höhenmeter in Serpentinen hinauf.

151_LondonWestHighlandWay

152_LondonWestHighlandWay

153_LondonWestHighlandWay

Als wir den Weg entlanggingen, sahen wir immer wieder ins Tal und bemerkten, dass eine Kompanie Soldaten ebenfalls den Aufstieg zu Trainingszwecken in Angriff nahm. Vor uns waren ebenfalls einige Truppen (B-Company – „B the best“).

154_LondonWestHighlandWay

155_LondonWestHighlandWay

156_LondonWestHighlandWay

157_LondonWestHighlandWay

158_LondonWestHighlandWay

Die B-Kompanie war sogar etwas langsamer wie wir – aber dafür haben die Jungs auch etwas mehr geschleppt.

159_LondonWestHighlandWay

Auf dem Weg haben wir uns mit einigen der Soldaten unterhalten – war ganz nett. Die Soldaten wurden auf einen Einsatz vorbereitet und oben angekommen ging es für die Kameraden wieder zurück und für uns weiter in Richtung Kinlochleven.

160_LondonWestHighlandWay

162_LondonWestHighlandWay

163_LondonWestHighlandWay

Das Wetter, welches beim Aufstieg etwas nass war, wurde nun der Landschaft angemessen wunderschön. Auch wenn wir erst einmal trocknen mussten.

165_LondonWestHighlandWay

Und der Weg wurden nun echt atemberaubend!

166_LondonWestHighlandWay

167_LondonWestHighlandWay

168_LondonWestHighlandWay

169_LondonWestHighlandWay

170_LondonWestHighlandWay

171_LondonWestHighlandWay

172_LondonWestHighlandWay

173_LondonWestHighlandWay

174_LondonWestHighlandWay

Anzumerken, dass ich mir beim Aufstieg einen Wolf und diverse Blasen gelaufen habe, sehr daran interessiert war, zum B&B zu kommen. Und ich sage hiermit in aller Öffentlichkeit: Die Entfernungs-Abschätz-Meisterin Meike hat auf dem Weg etwa 30 Mal angelogen, indem sie behauptet hat, wir wären gleich da … 😉

175_LondonWestHighlandWay

176_LondonWestHighlandWay

177_LondonWestHighlandWay

178_LondonWestHighlandWay

Waren wir nicht! Angesichts der Landschaft eigentlich auch nicht schade …

179_LondonWestHighlandWay

Das obige Foto war lange Jahre der offizielle Fussweg zum Kingshouse Hotel, wo die Bewohner von Kinlochleven jahrelang zu Fuß hingegangen sind, um ihr Bier zu trinken. Und auf dem Rückweg hat der Teufel einige Seelen zu sich genommen, daher der Name der Strecke.

180_LondonWestHighlandWay

183_LondonWestHighlandWay

Zu dem Zeitpunkt hat dann ein kundigerer Navigator übernommen.

181_LondonWestHighlandWay

Und durch den kamen wir auch bald an unserem Ziel an.

182_LondonWestHighlandWay

183_LondonWestHighlandWay

184_LondonWestHighlandWay

185_LondonWestHighlandWay

186_LondonWestHighlandWay

Und wir genossen am Ziel zu sein (unterstützt durch einige Leckereien aus dem lokalen Spar-Markt).

187_LondonWestHighlandWay

188_LondonWestHighlandWay

Dann ging es in unser B&B.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.