Rugby (diesmal nicht im Stadion)

Samstag abend in Edinburgh. Rugby. Ausrufezeichen!

Heute abend spielte Schottland gegen England im Kalkutta Cup. Ja, dem Pokal, der nach einer spontanten „Wir nehmen den Pokal als Fussball“-Aktion zwischen den beiden Mannschaften nicht mehr besonders lange (= für die Siegerehrung) ausgehändigt wird.

Wir wollten eigentlich noch versuchen Tickets zu kaufen, haben das aber angesichts der Preise nicht weiter verfolgt.

Also haben wir versucht, uns einen Sitzplatz in einem Pub zu bekommen bzw. zu reservieren. Auch recht aussichtslos, wobei in Clerks Bar uns zugesichert wurde, dass wir, wenn wir früh genug kämen, noch ein Platz möglich wäre.

Aber bis dahin war ja noch was Zeit, also mal schauen, was unsere Investition macht (Jens ist Anteilseigner an Brewdog).

081_Edinburgh

Im Laden selber gab es noch ein wenig Platz, also rein und ein paar der etwas selteneren Biere bestellt.

082_Edinburgh

083_Edinburgh4

Immer noch eine schöne Bar.

084_Edinburgh

085_Edinburgh

Zur Unterhaltung waren noch einige realitätsnahe Spiele da … das nächste Mal bleiben wir was länger …

086_Edinburgh

Und Selfies sind ja sowas von out … 🙂

087_Edinburgh

Das interessanteste Bier des Besuchs war überraschenderweise ein Altbier: Candy Kaiser. Alleine die Beschreibung ist super:

„Banished no more. This Düsseldorfian legacy is reinstated and returned for the twenty-first century. Join the burgeoning ranks and swear allegience to the Candy Kaiser. Forward to the skirmish, brace yourself for a toffee bombardment, followed by fruit and fudge frontal assault. Then dig in for the bitter finish – danke. You are defenceless, surrender to the Kaiser A crafted Kraftwerk. A machine for drinking. An über in a world of average. Hail Das Alt.“

Und auf dem Glas stand „Handwerksbier für die Menschen“ – grandios!

088_Edinburgh

Hunger stellte sich ein, also rasch eine Pastete mit Schafskäse gekauft und gegessen – lecker!

089_Edinburgh

Dann war aber auch schon Zeit für den Weg zu Clerks Bar – also rein in den Bus und hin.

In der Clerks Bar wurde gerade das Rugby-Spiel Frankreich gegen Italien gezeigt und es war nur ein Platz hinten in der Ecke. Also nix mit „früh kommen, da gibt es noch Plätze“.

Im Laufe des Spiels wurden wir aber von den beiden super lieben Bedienungen insgesamt dreimal umgesetzt (jedes Mal wenn ein auch nur marginal bessere Sicht auf einen der vielen Fernseher bestand) bis wir am Ende so ziemlich den besten Platz im Laden hatten.

Thanks Clerks Bar!

Biertechnisch haben wir uns diesmal eher an den Flaschenbieren gehalten – auch keine schlechte Wahl.

090_Edinburgh

Und, wie gesagt, es gab Rugby!

091_Edinburgh

Leider hat Schottland verloren, was die Stimmung etwas gedrückt hat. Aber es wurde / war auch so ein schöner Abend – nicht zuletzt gemäß den Motto:

092_Edinburgh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.