Auf gen Norden

Den Weg nach Aberdeen zur AGM haben wir mit einigem Vorlauf gebucht und dabei mit ein wenig Glück die günstigsten Bahntickets ergattert: 8 Pfund, etwa 11 Euro, pro Person für knappe 3 Stunden Fahrt. Sehr schön.

Vor dem Auschecken noch etwas Fernsehen geschaut, denn aktuell laufen die Commonwealth Games in Australien (also morgens in Schottland) mit lustigen Sportarten. Zum Beispiel Korbball!

Vom Hotel aus ging es mit der Tram zur Weaverly Station. Vorher noch in einem Supermarkt und ein paar Rationen eingekauft (Jens Schokoriegel sollte eine nutzlose Investition werden, denn er hat ihn unter sein Handy gelegt und somit Kakao draus gemacht). Und dann rein in den Zug und einen Platz gesucht (Freie Platzwahl).

Leider haben sich in direkter Nachbarschaft eine Gruppe Sauf-Chaoten niedergelassen (Nein, wir haben sie nicht bei der AGM wiedergetroffen), die trotz einer recht zeitigen Abfahrt von 8:26 Uhr so ambitioniert waren, dass sie zwei Flaschen Wodka, diverse Biere und andere Alkoholika ausgepackt und vernichtet haben.

Naja, Kopfhörer machten es teilweise erträglich.

In Aberdeen ging es dann zum Hotel, einchecken und von Claudia und Walter wieder verabschieden. Die beiden hatten nämlich keine Tickets für die AGM mehr bekommen und konnten somit (so wie wir vor zwei Jahren) einen schönen Tag in Aberdeen verbringen.

Für die restlichen Vier ging es mit dem Bus zum AECC.

Let the mayhem begin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.