Ein fauler Sonntag

Ja ja, wir sind wieder etwas hinterher mit dem Blog. Diesen Artikel schreibe ich nach einer Weintour in Yakima Valley – alle Rechtschreibfehler sind völlige Absicht und dienen der Unterhaltung des Lesers … 😉

Der Sontag startete relativ spät, da wir nach dem Stillwater Fishhouse noch etwas „spazieren“ waren (ich sage nur „Das sind nur ein paar Meter“) und somit spät zurückgekommen waren.

Nachdem dann alle mehr oder weniger wach waren, wurde der Plan für den Tag geschmiedet. Dieser beinhaltete eine Fahrt von Ada und Max zu ihrem neuen Haus für einige Desinfektions-Tätigkeiten und einen Tag auf der Couch für Meike und Jens. Passt schon!

Voher wollten wir allerdings endlich mal auf den See raus, der direkt vor dem gemieteten Haus liegt.

Also wurden die 2 Kanus bereitgemacht, bis auf Meike bekamen alle einen Becher Kaffee in die Hand und raus auf den See. Bzw. erst einmal rein ins Boot.

Da musste man sich erst einmal wieder daran gewöhnen – war schon wackelig das Ganze. Nachdem wir aber den Dreh raus hatten, ging es raus auf den Blanchard Lake. Der doch etwas größer war, als wir gedacht haben.

Das Haus liegt quasi an einem, etwas versteckt gelegenen, Ende und ist ein sehr schönes Fischgewässer. Glücklicherweise für uns darf der See nur mit kleinen Booten befahren werde und somit konnten wir in der Vormittagssonne (es war so gegen 11 Uhr) den Kaffee und die Umgebung geniessen.

Was die Flora und Fauna angeht: Neben den üblichen Vögeln und Enten gab es sogar Schildkröten, die sich auf einer kleinen Insel am nördlichen Ende in die Sonne gelegt hatten.

Ansonsten ein sehr schöner Ausflug bei perfektem Wetter.

Dann rief allerdings die Arbeit für Ada und Max – für Meike und Jens rief die Couch. Und zwar laut und deutlich.

Der Rest des Tages ist sehr schnell erzählt: Wir hatten als einzige Aufgabe bekommen, dass wir ein typisches Stück Fleisch vorbereiten, nämlich ein gefühlt 1 kg großes Steak. Das machten wir (bzw. der Ofen) so nebenbei, wobei Meike hier den Hauptanteil hatte, dass wir nach dem Ende des Arbeitseinsatzes das hier hatten:

Leckeres Foccacia vom Bäcker gestern, ein schöner Salat, Maiskolben und ein wirklich, wirklich gutes Steak.

Ein fauler Tag, richtig. Aber es soll ja auch Urlaub sein, oder? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .