Zum Inhalt springen

Strand und Abendessen in Korfu Stadt

Nachdem wir den 2. Tag wieder am hoteleigenen Strand verbracht haben (und Jens einen veritablen Sonnenbrand erlitten hat) ging es nachmittags wieder nach Korfu Stadt – Hunger stellte sich ein.

Im Vorfeld hatten wir über das Internet einen Tisch in einem Restaurant reserviert, waren aber zu früh dran. Also noch einmal durch die wirklich schönen Gassen der Altstadt.

Oh Bier?

Oh Bier!

Gut, aber dann wartete der reservierte Tisch auf uns im Restaurant Anthos.

Draußen in der Gasse gab es auch noch freie Tische, wir haben uns lieber in das Innere verzogen. Was eine gute Entscheidung war, denn so gegen Mitte des Essens fing es an zu regnen.

Ein Gruß aus der Küche: Linsen mit Karottensuppe. Dezent und lecker.

Leider haben wir uns darüber hinaus nicht viel gemerkt. Nur soviel ist in Erinnerung geblieben: Es war lecker und wir haben zu viele Vorspeisen geordert.

Links ein (wegen einer hungrigen und daher zitternden Hand nur unzureichend scharf fotografierte) Platte mit Fisch-Cappachio.

Kalamani mit Püree – super zart.

Mariniertes Tartar – nicht vom Thunfisch, sondern von was anderem.

Als Hauptgang: Fisch mit Gemüse. Leider ohne Haut, wie Jens enttäuscht feststellen musste.

Und Thunfisch-Loins mit Gemüse und Moussaka. Der Gewinner beim Hauptgang.

Und was Süßes zum Abschluss geht bekanntlich immer – also her damit.

Satt und zufrieden wollten wir eigentlich dann zum Bus. Der Weg dorthin wurde wegen der sturzflutartigen Regengüsse allerdings … herausfordernd.

Noch schwieriger war das mit dem Bus, weil kein Bus mehr fuhr.

Also Taxi, was eine unerfreuliche Wartezeit von einer knappen Stunde bedeutete – denn natürlich wollte bei dem Wetter jeder ein Taxi haben und keinen Zentimeter zu Fuß gehen.

Angesichts dieser Wetterwarnung wie gesagt: Verständlich!

Aber ein sehr schöner Abschluss unseres Kurz-Aufenthaltes auf Korfu! Coole Stadt, leider etwas zu warmes Wetter für unseren Geschmack. Aber gutes Essen, nette Menschen, gute Infrastruktur und eine beeindruckende Altstadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.