Zum Inhalt springen

Ein Zootag

Freitag in Edinburgh. Nach einem kurzen Frühstück sind wir zum Bus und mit diesem nonstop zum Zoo gefahren, da wir um 9:30 Uhr ein „Panda Viewing“ gebucht haben.

Vor alle dem steht aber die Fahrt mit dem Bus durch die Innenstadt von Edinburgh. Seit einigen Jahren wird hier eine Straßenbahn gebaut, die mitten durch die Innenstadt führt. Beziehungsweise führen soll, denn zur Zeit wird noch fleißig gebaut. Das Problem ist, dass dadurch immer andere Teile der Innenstadt nicht mehr zu durchfahren sind und auch die Busse eine andere Route nehmen. Dadurch wurde es etwas knapp mit dem Zoo, hat aber noch alles geklappt, um kurz vor halb standen wir in der Schlange und warteten darauf, die Pandas zu bestaunen.

Panda Welcome

Leider waren wir ein wenig enttäuscht von der Art und Weise, wie die Pandas, oder genauer DER Panda, denn nur einer konnte gezeigt werden weil der andere beim Training war, gezeigt wurden. Der Raum, von wo aus man die Pandas in ihren Gehegen beobachten konnte, war winzig und die anderen 28 Leute waren auch nicht so besonders rücksichtsvoll. Hinzu kam, dass durch das Wetter (kalt, Regen, wie immer, wenn wir hier sind) die Scheiben recht schnell beschlagen haben und man so noch weniger sehen konnte. Der Panda-Dame Tian Tian war das wohl ganz recht, da sie so ihre Ruhe hatte und schlafen konnte.

Panda 1

Panda 2

Die Dame, die uns auch im Anschluss durch das Außengehege geführt hat, war aber sehr nett und hat auch einige interessante „Zoo-Geschichten“ zum Besten gegeben.

Danach sind wir noch ein wenig durch den Zoo spaziert und haben einige schöne Tiere gesehen.

Edinburgh Zoo Zebra

Auch wenn wir einige gerade bei der Morgentoilette gestört haben …

Edinburgh Zoo

In dem an das Pandagehege angrenzenden Bambus-Garten sind wir auch überraschenderweise auf den neuseeländischen Gletscherpanda gestoßen. Witzig, wen man auf Reisen so alles wieder trifft …

Gletscherpanda

Und wir haben auch original Kölner gesehen. Nein wirklich, im Zoo ist Anfang des Jahres eine Gruppe Erdmännchen hinzugezogen.

Edinburgh Zoo Mercats

Allgemein ist im Zoo durch die Pandas natürlich eine gewisse „Pandamania“ ausgebrochen – verständlich, da man so die entstandenen Kosten wieder reinholen möchte.

Pandamania in Edinburgh

Da es aber aktuell in Edinburgh 4 Grad Celsius sind, waren wir danach doch etwas durchgefroren. Deswegen sind wir dann wieder mit dem Bus in Richtung unseres Hotels gefahren und haben dort zu Mittag gegessen und sind dann wieder ins Hotel zum aufwärmen gefahren. Auch, weil uns die „Scotloos“ nicht so ganz zugesagt haben … 😉

Scotloo

Unser Stadtteil „Newington“, wo unser Hotel ist, ist übrigens sehr schön, hier werden wir nach einer Mittagspause mal etwas mehr herumspazieren.

Edinburgh Newington

Edinburgh Newington

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.