Zum Inhalt springen

Vorspiel zum letzten Gourmetessen

Nun traten wir langsam den Heimweg an. Allerdings würden wir diesen in ein paar Etappen durchführen und vor allem nicht an einem Tag.

Für heute war das Teilziel „Wirsbach„, ein kleiner Ort mit knapp 2000 Einwohnern im Landkreis Kulmbach. Dieser liegt nicht besonders weit von Bamberg entfernt und dementsprechend hatten wir zwischendurch Zeit etwas zu unternehmen. Zur Wahl standen: Wandern in Oberfranken, Sightseeing, ein Dampflok-Museum, eine Brauerei oder eine Therme.

Wir haben uns dann für einen Besuch in der Obermain Therme entschieden – auf diese Idee sind noch weitere gekommen. Die Schlange am Eingang war dementsprechend lang und es war gut, dass es nicht geregnet hat.

Die Obermain Therme war eine gute Wahl, denn im Bad war durch die aktuellen Corona-Regeln genug Platz. In den Saunen war die maximale Anzahl der Menschen wohldurchdacht und die meisten haben auch verstanden, dass Abstand ein wichtiges Mittel zur Risikominimierung ist. Wir haben auf jeden Fall ein paar angenehme Stunden verbracht und konnten sogar an der frischen Luft entspannen. OK, der 14 Grad „warme“ Naturbadeteich war grenzwertig (denn natürlich mussten wir ihn ausprobieren) aber dafür gab es auch viele warme Becken.

Weiter ging es über Bundes- und Landstaßen nach Wirsberg. Wo wir im Romantik Posthotel ein Zimmer mit Abendessen reserviert hatten.

Im Hotel eine interessante Desinfektionsart: Im versiegelten Zimmer wird ein Reinigungsspray hinterlassen und wenn die Gäste dann das Zimmer betreten, ist alles sauber.

Modern und hurmorvoll eingerichtete Zimmer, besonders das Bücher- und Musikangebot (es gab einen Plattenspieler im Zimmer) war gewöhnungsbedürftig.

Wir zogen uns dann schick an und machten uns auf zum letzten Abendessen-Gehen auf dieser Reise.

Denn das Restaurant hier gehört Alexander Herrmann, der hier im Hotel seiner Eltern das „Alexander Herrmann by Tobiats Bätz“ betreibt und hat seit einem Jahr 2 Sterne.

Also dann: Auf ins kulinarische Gefecht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.